Argos

Big Brother is watching you.

George Orwell

Zeus gefiel die Sterbliche Io und er wollte sie verführen. Sie aber versuchte vor ihm zu flüchten. Hera, die inzwischen zwar an Zeus’ Untreue gewohnt war, konnte ihre Eifersucht dennoch nicht zügeln und wollte ihren Gemahl zur Rede stellen. Als Zeus seine Gattin näher kommen sah, verwandelte er Io in eine Kuh, um sie vor Hera zu verstecken. Diese jedoch durchschaute den Schwindel und verlangte die Kuh als Geschenk. Zeus musste einwilligen. Hera traute ihrem Gatten nicht und gab Io deshalb in die Obhut von Argos. Er war am ganzen Körper mit Augen übersät, von denen sich nur zwei zur selben Zeit schlossen. Er ließ Io niemals unbeobachtet. Zeus aber wollte Io für sich und beauftragte Hermes, sie zu befreien. Als Hirte verkleidet, traf er auf Argos und spielte ihm auf seiner neuartigen Flöte, der Syrinx, vor. Nach und nach fielen Argos alle Augen zu. Hermes verzauberte jedes Auge, damit es nicht wieder erwachte und schlug Argos im Anschluss mit einem Schwert den Kopf von den Schultern. Das Blut färbte die Erde rot und Io war frei.