Echidna

Es ist der Geist der Gesellschaft, der die Schönheit zur Gesundheit macht.

David Klotz

Keto und Phorkys hatten mehrere Kinder. Es waren dies Ladon, der Drache, der den Garten der Hesperiden bewachte, die drei Gorgonen, zu denen auch Medusa zählte und Echidna. Diese hatte den Oberkörper einer jungen, schönen Frau und den ­Unterleib einer gefleckten Schlange. Einst lebte sie in einer tiefen Höhle und ernährte sich von Menschenfleisch. Ihrem Mann Typhon, dem furchtbarsten und größtem Ungeheuer, das je existierte, gebar sie eine Brut an Ungeheuern, welche ganz Griechenland bevölkerten. Es waren dies die Hydra, die Chimära, Cerberus und Orthos, der zweiköpfige Hund. Mit ihm zeugte Echidna noch weitere Monster: die Sphinx und den nemeischen Löwen. Argos, der Hundertäugige, tötete Echidna schließlich im Schlaf.