Die Harpyien

Die Meinung ist die Küche, worin alle Wahrheiten abgeschlachtet, gerupft, zerhackt, geschmort und gewürzt werden.

Ludwig Börne

König Phineus hatte seine Gabe der Voraussicht missbraucht und den Plan der Götter verraten. Deshalb wurde er von ihnen mit Blindheit geschlagen und fortan von den Harpyien bestraft. Diese waren weibliche geflügelte Wesen, die alles Essen, das Phineus anfasste, entweder selbst verzehrten oder so beschmutzten, dass es ungenießbar wurde. Die Harpyien waren zwei an der Zahl: Aillopos, der Sturmwind und Okypete, die Stromschnelle. Als Iason und die Argonauten den König aufsuchten, trug er ­ihnen auf, ihn von den Harpyien zu befreien, dann würde er ihnen Informationen über das goldene Vlies geben. Sie taten, wie ihnen aufgetragen wurde und verfolgten die Harpyien. Als sie diese jedoch töten wollten, trat die Göttin Iris aus dem Äther und befahl ihnen, die Jagdhunde des Zeus zu verschonen. Sie würden Phineus fortan in Ruhe lassen.