Hyperion

Es ist kein Rasten in jener Welt, die keinem Rythmus folgt.

David Klotz

Der Herrscher des Ostens war das Licht und der erste, der durch genaue Beobachtung und Studien die Bewegungen der Himmelskörper erkannte. Er und seine Schwester Theia schenkten drei Kindern das Leben: Helios, der Sonne; Eos, der Morgenröte und Selene, dem Mond. Helios war derjenige, der alles sah, das auf der Erde geschah. Mit seinem goldenen Wagen zog er stets von Osten nach Westen über den Himmel und des Nachts fuhr er auf einer goldenen Schale über den Weltenstrom wieder von Westen nach Osten. Seine Tochter Eos begleitete ihn stets und kündigte sein Erscheinen an. Selene hingegen zog des Nachts mit ihrem Wagen über den Himmel.