Orakel von Delphi

Wenn wir unsere Zukunft kennen würden, würden wir nicht glücklich sein.

Wolfgang Schäuble

Gaia, Mutter Erde, war das erste Orakel. Ihre Weisheit war unerschöpflich, da sie von Anbeginn der Zeit jedwedes Geschehen beobachtet hatte. Um über die Zukunft Antwort zu erhalten, musste man so bloß in die Erde hineinhorchen. In Delphi klaffte eine Erdspalte aus der man die Erde raunen hören konnte und Bewacherin dieser Spalte war die Schlange Python. Schlangen waren der Erde besonders nahe und konnten sie deshalb verstehen. Einige Zeit später ging das Orakel von Gaia an Apollo über. Die Python aber war mit dieser Entwicklung nicht einverstanden und so tötete Apollo die Schlange wutentbrannt. Von nun an verkündete er selbst die Weisheiten, die als Orakelsprüche empfangen wurden. Eine junge Frau, Pythia, empfing durch die Dämpfe der Spalte die Worte Apollos selbst und verkündete so, in düsteren und unklaren Worten, die Zukunft. Die Priester des Apollo hatten die Aufgabe den Bittstellern die Weissagungen zu deuten, aber Pythia sprach nie die ganze Wahrheit.