Die Sirenen

Wer das Geheimnis der Töne kennt, kennt das Mysterium des ganzen Weltalls.

Hazrat Inayat Khan

Die Sirenen sind ein Rätsel der Mythologie. Es gibt unzählige Sagen und Erzählungen, die sich um sie ranken. Dies ist die Geschichte, die in diesem Buch erzählt wird: Die Sirenen waren die Töchter eines Flussgottes und einer Muse. Sie waren die Untertanen Persephones und als diese von Hades geraubt wurde, baten sie die Götter um Flügel, um sie zu suchen, fanden sie jedoch nicht. So ließen sie sich auf einer kleinen Insel nieder. Von dort aus lockten die Allwissenden mit ihrer Musik alle Seefahrer auf ihre mit Knochen bedeckte Insel. Aglaophonos, die mit der schönen Stimme und Thelxiope, die Bezaubernde, offenbarten den Menschen in ihrem Gesang ihre Wünsche und die Zukunft. Jeder der die Sirenen hörte, konnte nicht anders und musste zu ihnen auf ihre Insel schwimmen. Dort verkümmerten die Verzauberten entweder im ständigen Bann der Musik oder wurden von den Sirenen gefressen. Das Ende der Sirenen läuteten Odysseus und Orpheus ein. Beide schafften es unversehrt an den Sirenen vorbei zu segeln. Orpheus der Sänger sang gegen die Sirenen an und Odysseus wurde von Circe der Rat erteilt, warmes Wachs in seine Ohren zu geben. Die Sirenen konnten nur so lange überleben, wie sie es fertig brachten, Menschen zu verzaubern. Die Verzweiflung über die Taten Orpheus’ und Odysseus trieb sie dazu, sich ins Meer zu stürzen und Selbstmord zu begehen.